Prix

Mit dem Prix Netzhdk werden Personen oder Teams gefördert, die eine Ausbildung an der ZHdK abgeschlossen und durch besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Dadurch wollen wir den Gewinner:innen einen zusätzlichen Schub für ihre professionelle Entwicklung in einer interessanten Schaffensperiode verleihen. Der mit CHF 10'000 dotierte Preis wird seit 2014 in dieser Form vergeben.

2017

Gewinner:in 2017 Thomas Giger

Die fünfköpfige Jury hat unter 17 Eingaben aus den verschiedenen Departementen einstimmig diejenige von Thomas Giger (MA Theater, Bühnenbild) ausgewählt. Nach intensiven Gesprächen blieben am Ende in der engeren Auswahl neben Thomas Giger noch Jonas Ruther (MA Musik Jazz), Julia Geröcs (MA Fine Arts) und Maurizius Staerkle Drux (MA Film) übrig. Das Schaffen dieser vier Kandidat:innen hat die Jury nachhaltig fasziniert: Das entschiedene und mutige Einschlagen eines eigenen Weges war dabei ebenso wichtig, wie die handwerkliche Qualität und die Vernetzung mit Partner:innen im eigenen Bereich. Die Wahl fiel letztlich klar auf Thomas Giger. Ausschlaggebend waren die eigene Handschrift und klare Autorenschaft, die Fähigkeit sich bei unterschiedlichen Kontexten, Budgetmöglichkeiten und Projektgrössen kreativ und klug einzubringen, sowie die Verbindung von solidem Handwerk mit poetischer und innovativer Kreativität. Auch die stimmige Vielseitigkeit spielte eine Rolle: Thomas Giger kreiert subtile Lichtinszenierung und ist für das Inszenierungsteam ein einfühlsamer Partner, der mit Raum und Material dem Stoff der Aufführung ein charakteristisches Gesicht gibt. Der innere Antrieb von Thomas Giger als künstlerische Persönlichkeit lässt zudem keine Fragen offen. Die Jury freut sich, einen Preis an einen Künstler zu verleihen, der als Bühnenbildner meist nicht im Scheinwerferlicht steht, obwohl er wesentlich zum Gesamtwerk beiträgt. Die Jury bedankt sich bei allen Teilnehmer:innen für die individuellen und engagierten Präsentationen und wünscht allen Inspiration, Mut und viel Erfolg. (Jurybericht. Zürich, 11. September 2017)

Nominees 2017

Julia
Geröcs

Bildende Kunst

SB Lehrberufe für Gestaltung und Kunst 2008
Master Fine Arts 2013

Nadine
Wietlisbach

Levin
Deger

Musiker, Gitarrist, Sänger, Multiinstrumentalist, Songwriter

Master Music Pedagogy - instrumentale/vokale Musikpädagogik - Pop 2012

Elina
Wunderle

Bachelor Theater - Theaterpädagogik 2013
Master Theater - Leitende Künstlerin/Leitender Künstler - Theaterpädagogik 2016

Stephanie
Haensler

Bachelor Musik - Klassik - Instrumental/Vokal 2010
Master Music Pedagogy - instrumentale/vokale Musikpädagogik - Klassik 2012
Master Composition and Theory - Komposition - Komposition 2014

Chouchane
Siranossian

Violinistin (Barockgeige & moderne Geige)

Ehemalige Diplomanden HMT Musik 2005
Ehemalige Diplomanden HMT Musik 2007

Anja
Schori

Master Fine Arts 2013

Maurizius
Staerkle Drux

Bachelor Film 2012

Sunlay
Almeida Rodriguez

Pianistin, Komponistin, Pädagogin, Cembalistin, Performerin.

Master Music Pedagogy - instrumentale/vokale Musikpädagogik - Klassik 2010
Master Transdisziplinarität 2013
CAS Performance Jazz & Pop 2015
CAS Performance Jazz & Pop 2016

Thomas
Giger

Master Theater - Leitende Künstlerin/Leitender Künstler - Bühnenbild 2013

Benjamin
Burger

Ripples in Time and Space

Master Design 2012

Herr Fuchs
Kreativagentur

Neo Web Dadaisten, Endgegner im Internet #wasistdasfür1design

Bachelor Design - Cast / Audiovisual Media 2014

Thomas
Gfeller

Bachelor Design - Trends & Identity 2014

Offshore
Studio

Offshore Studio ist ein Zürcher Designstudio, gegründet von Isabel Seiffert und Christoph Miler.

Master Design - Visual Communication 2013

Bettina
Amacher

Musik- und Bewegungspädagogik

Master Music Pedagogy - Musik und Bewegung - Elementare Musikpädagogik 2016