Schweizerisches Computermusik Studio

Schweizerisches Computermusik Studio

Das Institute for Computermusic and Soundtechnology wurde 2005 von Gerald Bennett und Daniel Fueter gegründet. Es ging aus dem Schweizerischen Zentrum für Computermusik SZCM hervor, einer Institution, die sich mit der Ausbildung, Forschung sowie Produktion und Verbreitung von Computermusik beschäftigte. Das SZCM wurde 1985 von Gerald Bennett, Rainer Boesch, Antonio Greco und Bruno Spoerri an den Standorten Oetwil am See (Zürich) und Genf gegründet.

Die Gründer versuchten, die neuen technologischen Möglichkeiten als Erweiterung des Klangrepertoires zu verstehen. Mittels der Computermusik wurden Klänge und Arrangements produziert, die mit herkömmlichen Instrumenten nicht erzeugt werden können. Mit Veranstaltungen und Konzerten und durch die Zusammenarbeit mit Komponisten profilierte sich das Studio als progressiver Ort für die Förderung neuer Musikformen. 1992 wurden die Ausbildungstätigkeiten des SZCM in das Konservatorium Zürich integriert.


Quellen:
https://www.zhdk.ch/forschung/icst/allgemein-zum-institut-1029