Schaufenster

X_hover
Elena González Arias
Oboe & Englischhorn & Oboe d'amore | Kultur-Entrepreneur
demo12
Ausbildung
Título Superior de Música, 2007
MA Performance , 2009
SG II Konzertdiplom - Instrumental/Vokal, 2009
MA Instr./ Vokale Musikpädagogik Klassik, 2011
Diplôme de Concert, 2013
Tätigkeitsfelder
Klassik
Oboe & Englischhorn & Oboe d'amore
Kulturvermittlung
FirstClassMusic GmbH www.firstclassmusic.ch
Kulturvermittlung
subito mf - das Zuzüger Portal www.subitomf.com
Instrumental/Vokal-Unterricht
Kantonschule Schaffhausen Musikschule Schaffhausen Knabenmusikschule Schaffhausen Musikschule Andelfingen
Aktuell

Neben meiner solistischen Tätigkeit habe ich verschiedene Kammermusikformationen mit denen ich oft auftrete, dazu spiele ich als Zuzügerin mit verschiedenen Orchestern. Meine pädagogische Tätigkeit umfasst Pensen als Oboenlehrerin in Andelfingen und Schaffhausen.www.elenagonzalez.ch
Ich bin Gründungsmitglied der FirstClassMusic GmbH, deren Geschäftsbereich die Vermittlung erstklassiger Musiker an eine anspruchsvolle Klientel ist. Nebst hoher künstlerischer Qualität sind für uns faire Tarife für die Musiker ein Kernthema. www.firstclassmusic.ch
Die FirstClassMusic GmbH betreibt das Zuzüger-Portal subito mf. Es ist ein Online-Netzwerk, welches Musiker mit Orchester verbindet und beiden Parteien die Möglichkeit bietet Ressourcen zu sparen. Zudem erhalten junge Musiker den Zugang zu einem grossen Netzwerk von potenziellen Arbeitgeber, welches bisher jahrelang erarbeitet werden musste.www.subitomf.com
Leben
Drei Kilogramm leicht und mit langem schwarzen Haar kam ich am 21. September um 8.25 Uhr in La Bañeza (León, Spanien) auf die Welt. Der Zeitpunkt meiner ersten musikalischen Begegnung lag schon ein paar Monate vor meinen Geburt; die Musik von Mozart, Ravel und Tschaikowski floss jeden Tag durch die Kopfhörer auf dem Bauch meiner Mutter direkt in meine Ohren. Sieben Jahre später hörte ich ein schönes Instrument im Radio erklingen, und als ich meinen Bruder fragte, welches es war meinte er, es wäre das hässlichste Instrument auf der Welt, nämlich eine Oboe. Sofort wurde mir klar, dass ich Oboe lernen wollte.
Kurz vor meinem achten Geburtstag begann ich im Conservatorio Profesional de Música de Astorga, einer Stadt 30 Kilometer von La Bañeza entfernt, Oboe spielen zu lernen. Zwei bis drei Mal pro Woche fuhr ich nach Astorga um Musik und Oboenunterricht zu erhalten. Während meiner Schulzeit hatte ich das Glück, schöne und lehrreiche gemeinsame Fahrten mit anderen Kollegen zum Konservatorium zu machen sowie eine grosse und bedingungslose Unterstützung von meiner Familie zu erhalten. Dankbar blicke ich auf diese Zeit zurück.Nach einer naturwissenschaftlichen Matura entschied ich mich Oboe zu studieren; zuerst in Vigo bei Ricardo Pazo und nacher in Palma de Mallorca bei Pilar Fontalba und Thomas Indermühle. Das Jahr 2007 war ein sehr wichtiges und erlebnisreiches Jahr: ich hatte zum ersten Mal mit einem Orchester als Solistin gespielt; wir spielten das Strauss Oboenkonzert. 2007 habe ich ebenfalls das Studium in Spanien erfolgreich abgeschlossen und bin in die Schweiz gekommen, um weiter bei Thomas Indermühle zu studieren und schloss mit Auszeichnung den Master in Performance (2009) und den Master in Pädagogik (2011) ab. Im März 2013 bekommt sie einstimmig und mit einer sehr positiven Kritik das „Diplome du Concert“ in Montbéliard.