Schaufenster

X_hover
Larissa Holaschke
Designerin
Holaschke_Portrait_01
Ausbildung
BA Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Politik und Philosophie, Universität Zürich, 2013
Master Design - Vertiefung Ereignis, 2016
MA Ereignis, 2016
Tätigkeitsfelder
Forschung
Gender, Design & Politik
Trendforschung
Untersuchung von Lebenswelten mittels Designethnographie, Analyse von Mikrophänomenen im sozioökonomischen Wandel
Konzept
Research, Writing, Umsetzung
Transdisziplinarität
Gleichstellung & Diversity
Lehre
Unterrichtsassistentin des MA-Studiengangs Trends & Identity, Vermittlung von Trendkompetenzen
Beschreibung

Larissa Holaschke untersucht Lebensstile und Identitätskonstruktionen in sich wandelnden sozioökonomischen, kulturellen und politischen Kontexten.

Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Politik und Philosophie und schloss ihren Master of Arts in Design in der Spezialisierung Ereignis 2016 an der ZHdK ab. Ihre Masterarbeit «Lipstick Tehran» beschäftigt sich mit der materiellen Protestkultur von Frauen im Iran, für die sie mit dem Gender Studies Förderpreis der Zürcher Fachhochschulen ausgezeichnet und von der Avina Stiftung gefördert wurde.

2017 lancierte sie im Rahmen eines Nachwuchsforschungsprojekts den Gender Salon, ein Forschungs- und Veranstaltungsformat, das Stereotypen und Perspektiven zu Gender im Design untersucht, und den sie stets um neue Räume und Alltagswelten weiterentwickelt.

Darüber hinaus setzt sie sich im Rahmen von «Projet Ensemble» mit kultureller Identität und Design auseinander.