Schaufenster

X_hover
Julia Geröcs
Bildende Kunst
DSC_7741_bearb2
Ausbildung
Lehrberufe für Gestaltung und Kunst, 2008
MA Fine Arts, 2013
Tätigkeitsfelder
Performance
Konzept / Drehbuch / Choreographie / Bühnenbild / Performance
Regie
Performance / Video
Transdisziplinarität
Forschung / Zusammenarbeit
Irene Müller: Performance im Blickfeld – Julia Geröcs in der Turbine Giswil, in: Kunstbulletin 12/2015

"Es war die Performance von Julia Geröcs, die sich in besonderem Masse in der Erinnerung eingenistet und wohl auch verselbständigt hat. Ausschlaggebend waren nebst der medialen Vertrautheit mit einer sprachbasierten Arbeit unerwartete Details. Da ist zum einen Julias Stimme, die in ihrer weichen, melodischen Nuancierung die polyphone Narration ihrer Performance 'Das Exchange Programm' vorantreibt. Eine Frauengruppe auf interkulturellem Austausch, Motivationen und Erfahrungen, Ressentiments und Gruppendynamik. Mit prägnanter Artikulation, fein modulierten Stimmlagen und Wechseln in der Diktion differenziert Julia die 'Sprechenden' und lässt bei jedem 'Rollenwechsel' einen konkreten Ort sprachlicher Charakterisierung entstehen. Ihre Hände vollziehen elegante Volten, zerhacken die Luft, schweifen aus, verharren, präsentieren. Die Sprache wird von der Gestik skandiert, zuweilen auch konterkariert. Zusammen mit den Bewegungen und Handlungen, bei denen sich Pose und tänzerische Leichtigkeit abwechseln, entwickelt sich eine zweite, leibliche Narration. Auch sie behauptet ihre Eigenständigkeit, wird jedoch konsequent von der Stimme, diesem schwingenden Instrument, mit der verbalen Erzählspur verknüpft."

Mentorat

Performance