Projekt

presence beyond 1 (2010)
Heidrun Föhn, www.heidrunfoehn.com

Projektart

Konzeptkunst, Malerei

Informationen

presence beyond 1 (2010) ist der erste Teil einer Versuchsreihe zur künstlerischen Friedensarbeit. In »Presence Beyond I« setzt sich Heidrun Föhn mit der Frage auseinander, inwieweit eine transgenerationale Weitergabe von individuellen und kollektiven Kriegstraumata die heutige Gesellschaft – d.h. die Kriegsenkel des 2. Weltkrieges – beeinflussen und welche Wunden aus gegenwärtiger Sicht geheilt werden müssen, um nachhaltige Friedensarbeit zu gewährleisten. In ihren Ahnenbildern des „verletzten inneren Volkskindes“ geht es um die Spannung und das Wechselverhältnis von öffentlicher und privater Geschichte, um die Ambivalenz der Wahrnehmung und um Geschichten, die erzählen, illustrieren, vergegenständlichen und doch auf eine gewisse Weise schweigen. Authentische Geschichten zu rekonstruieren, um die zirkulär in Wiederholungen gebundene Zeitlichkeit zu durchbrechen und Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit wieder miteinander in Austausch zu bringen, sind Ziel und Zweck ihrer Arbeit.

< >