Projekt

Licht Farben Klang
Maria Geiger, Juni 2019

Projektart

Performance

Informationen

Wenn ich einen Ton der 12-Ton-Skala höre, ordnet mein Gehirn diesem Klang eine Farbe zu. Die gleiche Farbe sehe ich bei dem auf diesem Ton aufgebauten Dur-Dreiklang. Molldreiklänge und Vierklänge haben eine andere Farbnuance. Buchstaben und Zahlen ordnet mein Gehirn ebenfalls Farben zu , was zu skurilen Kombinationen und Verwechslungen führen kann.

Meine Performance habe ich so aufgebaut, dass ich zuerst eine Tonreihe kreiert, danach die zu den Tönen gehörenden Farben in eine Reihe gebracht und diese Farbreihe anschliessend auf drei Projektoren verteilt habe, so dass Klänge aus Tonmischungen sichtbar werden können.

Den Gästen meiner Performance wünsche ich ein individuelles Klang- und Seherlebnis; auf die bleibende Farbkomposition von Tommy Bertolf bin ich sehr gespannt.

< >