Projekt

Reactivate! Art in Public Space
Jacqueline Falk, Sommer 2013

Projektart

Ausstellung

Informationen

Das Projekt «Reactivate! Art in Public Space» fand vom 22. August bis 28. September 2013 im Zuger Stadtraum statt. Ein Teil der über 100 Kunstobjekte in der Stadt Zug wurde dabei künstlerisch «reaktiviert», das heisst neu interpretiert. Eine Expertenjury hat aus 60 Eingaben des offenen Wettbewerbs elf Projekte ausgewählt, die sich experimentellen Situationen öffnen und sich auf aktuelle Diskurse in der Kunst, Kunsttheorie und Vermittlung stützen. Weitere drei Arbeiten ergänzten schliesslich die Ausstellung. Alle Arbeiten bezogen sich jeweils auf eines oder mehrere bestehende Kunstwerke im Zuger Stadtraum und verhandelten diese in kritischer oder ästhetischer Form neu. Während der Ausstellungszeit fanden Führungen, aber auch Workshops und weitere vermittelnde Aktivitäten statt. Nach dem lebhaft diskutierten Kunstparcours «LOST IN TUGIUM – Ein Kunstparcours zur Erregung öffentlicher Freude» im Oktober 2012 war dies die zweite grosse Kunstausstellung im öffentlichen Raum von Zug.

< >