Projekt

École européenne supérieure de l'image (ÉESI) Angoulème/Poitiers
Félix Müller, seit 2017

Projektart

Erscheinungsbild

Informationen

Beim Erscheinungsbild für die ÉESI («École européenne supérieure de l’image») waren Überlegungen zum Bild und zu unserer Wahrnehmung richtungsweisend. Auf dem Bildschirm wird ein Bild in Pixel aufgelöst, im Druck in Rasterpunkte. Wir sehen diese Ansammlung kleiner Quadrate und Punkte jedoch als Einheit. Ähnlich verhält es sich bei den Grundfarben, deren Überlagerung nicht als solche, sondern als eigenständige Farbe wahrgenommen wird. Das Erscheinungsbild führt diese ebenso grundlegende wie verblüffende Tatsache vor Augen, indem es mit sichtbar gerasterten Bildern spielt und die Hausfarbe Rot der ÉESI in Gelb und Magenta auflöst. Die beiden Farben, dargestellt als bildschirmartige Flächen, stehen für die beiden Standorte der ÉESI: die Kunstschulen Angoulème, spezialisiert auf Comic und Trickfilm, und Poitiers mit dem Schwerpunkt digitale Medien. Die verschiedenen grafischen Elemente werden je nach Anwendung variabel kombiniert und suggerieren dadurch Bewegung im virtuellen Raum.

< >