Projekt

Designathon
Mona Neubauer und David Simon, 2015 – heute

Projektart

Event

Beteiligte

  • Nora Gailer,
  • Nadja Müller,
  • Johanna Scheurer,
  • Naomi Eggli,
  • Andrea Kuster,
  • Mark Sturzenegger,
  • Andrea Lei,
  • Patrick Ruf,
  • Sidney Sutter,
  • Sonja Böckler,
  • Jonas Scheiwiller,
  • Helen Galliker,
  • David Jäggi,
  • Corinne Lüthi,
  • Simon Oschwald,
  • David Simon,
  • Mona Neubauer,

Informationen

Designathon – Der Ideation Marathon.

Das Format eines Hackathons angewendet auf die Gestaltung – mit Fokus auf Design-Thinking und Methodik. Vorgängig zum Startschuss des Marathons finden Workshops statt, in denen sich Designathon-Teilnehmer/-innen und Interessierte anmelden können, um verschiedene Kompetenzen zu erwerben. Anschliessend erfolgt der Startschuss und die Design-Aufgaben werden bekannt gegeben. Die Designathon-Teilnehmer/-innen haben zwei Tage Zeit in interdisziplinären Teams Ideen zu entwicklen. Verschiedene Preise werden am Event verliehen, die mit ihren Kriterien gleichzeitig die Ideologie vom Designathon verkörpern, und der sie unterstützen soll ihre Ideen in die Realität umzusetzen.
Der «Designathon» kann als Werkzeug betrachtet werden zur Methoden und Kompetenzen Vermittlung, bietet Inspirationsmomente, ist Treffpunkt für neue Bekanntschaften, ist «high Speed Facilitator» und deshalb relevant in seinem Format als Eventereignis. Um den komplexen Herausforderungen der heutigen Zeit zu begegnen, braucht es eine stärkere Auseinandersetzung und das Mitgestalten einer breiten Gesellschaft mit vielen verschiedenen Ansichten. Wir bieten mögliche Instrumente und Vorgehensweisen, um sich mit den Fragestellungen auseinanderzusetzen und Lösungsansätze zu finden. Denn wir glauben an den Schöpfergeist des Menschen und das dieser – und hiermit meinen wir jede/r – im richtigen Kontext und durch die richtige Begleitung erfüllende und für die Menschheit mehrwertbringende Kreativität ausleben kann.

Nach den zwei erfolgreichen Designathon in den Jahren 2015 und 2017 starten wir im 2018 in eine neue Runde. Im Zentrum des Events steht jeweils das Fokus-Thema, das ein Anliegen verkörpert.

Wer wir sind

Den Event «Designathon» haben David Simon und Mona Neubauer 2015 initiiert. Unterdessen wird der Designathon von einem Team bestehend aus 17 Personen getragen, welche sich mit viel Herzblut für den Event engagieren, und ist als unabhängiger Verein organisiert. Wir arbeiten hierarchielos miteinander und sind dezentral organisiert.

Philosphie des Designathons
Der Designathon wünscht sich, dass die Bevölkerung stärker in die Gestaltung vom Lebensraum mit all seinen Komponenten miteinbezogen wird, weil wir daran glauben, dass durch eine gemeinsame Lösungsfindung die Identifikation mit dem Lebensraum und die Nachhaltigkeit dessen gestärkt wird. Durch den gemeinsamen Gestaltungsprozess und durch das diskursartige Aushandeln anhand von konkreten Ideen werden wichtige Erkenntnisse geschöpft, welche mehr Empathie für das Andere und Verständnis für Ressourcenansprüche sowie (nicht) funktionierende Ideen erzeugen.
Wir erhoffen uns eine stärkere Kultur des Scheiterns im Rahmen des schnellen Erprobens anhand von Prototyping/Pitchsessions und bilden somit einen Gegenpol zur langwierigen, theoretischen Gesprächskultur zwischen Fachextert/-innen.

< >