Agenda

X_hover
Weiterbildung
ZHdK
06.02.2020 - 06.02.2020
Changing Points - Diskussion mit anschliessendem Apéro
ZHdK, Toni-Areal, Pfingsweidstrasse 96, 8005 Zürich, Kaskadenfoyer Raum 5.K04

Im Rahmen der Winter School: Regula Stibi, Leiterin Zentrum Weiterbildung ZHdK, im Gespräch mit Katrin Jaggi, Städtebauerin und Architektin, Gründerin von «Welcome to School», und Marea Hildenbrand, Studentin im MA Transdisziplinarität ZHdK und Co-Initiantin der «School of Commons». Donnerstag, 6. Februar um 18:00 Uhr im Toni-Areal, Kaskadenfoyer 5.K04, Ebene 5, Pfingstweidstrasse 96, Zürich Sie sind herzliche eingeladen auch ohne Anmeldung!

Mehr Pfeil_unten_s30
< >

Das Bedürfnis, durch eine berufliche Tätigkeit etwas bewirken und ausrichten zu können, wird in Beratungsgesprächen bei uns im Zentrum Weiterbildung immer wieder geäussert. Menschen suchen nach sinnstiftenden Beschäftigungen und vermissen diese in ihrer angestammten Berufstätigkeit. Sie möchten sich ein weiteres berufliches Standbein aufbauen, sich diversifizieren, auch wenn dies meist mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden ist. Oft führt der spezifische Wunsch nach Veränderung zu einer Weiterbildung, die im Idealfall den Teilnehmenden die gewünschte Perspektive eröffnet.

Im Changing Point 2020 kommen zwei Vertreterinnen aus zwei Generationen zu Wort, die Initiativen ergriffen und soziale Lern- und Lehrprojekte realisiert haben: Katrin Jaggi war in politischen Gremien aktiv. Sie hat sich nach einer Karriere im Amt für Städtebau der Stadt Zürich als Städtebauerin selbstständig gemacht und parallel «Welcome to School» gegründet, eine Schule für jugendliche Asylsuchende. Marea Hildenbrand steht kurz vor ihrem Studienabschluss im MA Transdisziplinarität. Sie war während ihrer Studienzeit hochschulpolitisch engagiert und ist Mitinitiantin und gegenwärtige Projektleiterin der «School of Commons», einem Laboratorium für Lernexperimente und Forschung – ein Projekt der Studierenden der ZHdK für selbstorganisierte Lehr- und Lernformen in den Künsten.

Website