Agenda

X_hover
Veranstaltung
ZHdK
18.11.2019
Orchesterkonzert: Pathétique
7.K12 Konzertsaal 3, Toni-Areal

Das Orchester der ZHdK führt in seinen Konzerten immer wieder vor Augen, auf welchem Niveau Studierende heute musizieren und welche Kraft gemeinsam erlebte Musik entfaltet. Das aktuelle Programm porträtiert drei Komponisten.

Mehr Pfeil_unten_s30
< >

Orchester der Zürcher Hochschule der Künste; Matthias Ziegler, Flöten; Johannes Schlaefli, Leitung
Claude Debussy: Syrinx (Matthias Ziegler, solo) / L'après-midi d'un faune
Benjamin Yusupov: Nola
Peter I. Tschaikowski: Sinfonie Nr. 6 'Pathétique'
_
Das Orchester der ZHdK führt in seinen Konzerten immer wieder vor Augen, auf welchem Niveau Studierende heute musizieren und welche Kraft gemeinsam erlebte Musik entfaltet. Das aktuelle Programm porträtiert drei Komponisten: «Nola», ein zeitgenössisches Werk des Tadschiken Benjamin Yusupov. «Pathétique» ist die letzte Arbeit des Russen Pjotr Tschaikowski, der sie als seine persönlichste und wichtigste Komposition betrachtete. Es wurde 1893, nur neun Tage vor seinem Tod, uraufgeführt. Zwei Stücke des französischen Impressionisten Claude Debussy verbinden die beiden Werken aus Romantik und Moderne. Als Solist ist Flötist und ZHdK-Dozent Matthias Ziegler zu erleben.

In its concerts, the ZHdK Orchestra repeatedly demonstrates the level at which students play music today and the power that music experienced together unfolds. The current programme portrays three composers: "Nola", a contemporary work by Tajik composer Benjamin Yusupov. "Pathétique" is the last work of the Russian Pjotr Tchaikovsky, who regarded it as his most personal and most important composition. It was premiered in 1893, only nine days before his death. Two pieces by the French impressionist Claude Debussy combine the two works from Romanticism and Modernism. The soloist is flutist and ZHdK lecturer Matthias Ziegler.