Agenda

X_hover
Weiterbildung
extern
07.09.2018 - 17.01.2019
CAS InterActing - vom Schauspiel zum Kommunikationstraining

Professionelles Schauspielhandwerk im Ausbildungskontext einsetzen, dabei Theorie und Praxis verbinden und neue Anwendungsgebiete erschliessen. Anmeldeschluss: 16. Januar 2019

Mehr Pfeil_unten_s30
< >

CAS InterActing - vom Schauspiel zum Kommunikationstraining


Professionelles Schauspielhandwerk


Als Darstellerin oder Darsteller sind Sie es gewohnt, auf der Bühne komplexe Situationen und Beziehungen aufzubauen. Sie können auf Spielpartner eingehen und glaubwürdige Figuren darstellen. Auch in emotional geladenen Momenten des Spiels sind Sie sich immer bewusst, dass Sie spielen. Sie behalten die Kontrolle und gestalten das Geschehen.

… im Ausbildungskontext einsetzen …


Diese Fähigkeiten werden zunehmend auch in weiteren Anwendungsgebieten gewinnbringend eingesetzt. In vielfältigen Aus- oder Weiterbildungen trainieren Schauspielerinnen und Schauspieler mithilfe zielgerichteter Rollenspiele das Kommunikationsverhalten von Menschen. Somit bilden Ihre schauspielerischen Kompetenzen die Grundlage für die Gestaltung möglichst realitätsnaher Simulationen. Als Kommunikationstrainerin ermöglichen Sie den Interaktionspartnern intensives, praxisnahes und erlebnisreiches Lernen.

… dabei Theorie und Praxis verbinden …


Das kommunikative Verhalten in einer Simulation will bewusst gestaltet und reflektiert sein. Als Kommunikationstrainer kombinieren Sie Ihre künstlerischen Fähigkeiten mit fundiertem Wissen aus der Kommunikationstheorie. Der CAS erlaubt Ihnen, Trainings mit unterschiedlichen Zielsetzungen auf hohem Niveau zu konzipieren und durchzuführen.

… und neue Anwendungsgebiete erschliessen


In vier Modulen vertieft und erweitert der CAS InterActing Ihre darstellerischen, kommunikationstheoretischen, pädagogischen und marketingspezifischen Qualifikationen. Er ermöglicht Ihnen, Ihre künstlerischen Kompetenzen in neue Anwendungsgebiete einzubringen.

ZIELPUBLIKUM

Dieser Kurs richtet sich an professionell arbeitende darstellende Künstlerinnen, die einen Hochschulabschluss besitzen oder eine adäquate Ausbildung absolviert haben. Die Teilnehmenden möchten sich ein neues Berufsfeld erschliessen oder ihre bisherige Tätigkeit als Rollenspieler fundierter ausüben können.

Ein Link www.hkb.bfh.ch/interacting